Live Fick

Geile Girls Live vor der Cam ficken und gute Pornos ansehen

Die besten Camgirls und Live Webcams

Wir bieten dir die geilsten Girls, die geilsten Fotzen und jede Menge Spaß mit Livecams, Pornos und Sexdates. Live Fick ist dein Portal für Cybersex und Internet Webcams, wir bieten dir das beste, was es an Sex und Erotik gibt, geile Girls kannst du sogar mit uns live ficken.

Camgirl der Woche:

geile Sweet Kikky

Teeny Schlampe beim Live Fick

Noch eine geile Live Cam Schlampe - sie ist erst 18 Jahre alt und hoert auf den Namen "SweetKikkiy". Sie ist supersuess und was sie vor ihrer Live Fick Cam macht, das musst du einfach selber testen.

Camgirl der letzten Woche:

geile Camschlampe

Teeny Schlampe mit Dildo Live

Die geile Teeny Schlampe macht alles, was du willst, bietet dir geilen Sex und Zeigt sich nackt vor ihrer Live Sexcam und du kannst einen Live Fick bekommen, wie du ihn noch nie hattest.


Die geilsten Livefick Girls jetzt Online:




Worauf wartest du noch? Melde dich gleich kostenlos an und genieße die besten Livesex Cams, die das Internet zu bieten hat! Live Fick ist das Cam Portal für dich und für jeden Mann, der Camtocam und Live Camsex mag das richtige!


Erotik im World Wide Web

Die Pioniere der Erotik-Branche hätten sich diese Entwicklung sicher nicht träumen lassen. Als die ersten Kataloge und Ladenketten mit erotischen Waren und Inhalten auf dem deutschen Markt Einzug hielten, löste das noch eine Welle der Empörung aus. Heute belegen Studien und Umfragen, dass Erotik zu Zeiten des Internets zur Normalität geworden ist.

Die Gesellschaft der nackten Haut

Im Fernsehen, auf Plakatwänden und natürlich im Internet – allerorten begegnen uns leicht bekleidete Menschen. Mit nackter Haut lässt sich eben besonders gut werben und heutzutage wundert man sich längst nicht mehr über Bikini-Mädchen und blanke Busen, die in der Stadt auf Litfaßsäulen und Transparenten prangen. Doch auch, wenn es ganz explizit und unverblümt um erotische Inhalte geht, zucken die Deutschen nur noch gelangweilt mit den Schultern. Pornografische Inhalte im Internet sind für jeden User 24 Stunden am Tag verfügbar und die Zeiten, in denen die Videotheken noch eine eigene Abteilung für Schmuddel-Filme hatte, in die man sich verständlicherweise nur sehr ungern wagte, sind nur noch eine vage Erinnerung. Generell sind die Deutschen dadurch auch aufgeklärter: Mit Suchanfragen wie zum Beispiel "Was ist ein Gangbang" bei joyclub.de, findet man ganz sicher die gewünschten Antworten. Ein großer Anbieter auf dem Sektor der besagten Erwachsenenunterhaltung beauftragte jüngst ein Meinungsforschungsinstitut, 1.000 Deutsche nach ihrem Konsumverhalten in Bezug auf Erotik im Internet zu befragen. Das Ergebnis war erstaunlich, doch - nüchtern betrachtet - auch nicht wirklich überraschend. Der Studie zufolge geben heute tatsächlich 70 Prozent der deutschen Männer und 30 Prozent der Frauen ohne falsche Scham an, erotische Inhalte in durchaus regelmäßigen Abständen zu konsumieren. Zuvörderst sind damit erotische Videoclips gemeint, die man auf unzähligen Seiten im Internet angucken kann. Männer konsumieren im Übrigen relativ häufig erotische Inhalte. Fast 40 Prozent der deutschen Herren schauen mehrmals in der Woche Pornofilme im Internet und ein Teil der jungen männlichen Mitbürger klickt sogar täglich auf die einschlägigen Seiten.

Allein oder mit dem Partner

Wer keinen Partner hat, muss logischerweise alleine konsumieren und auch jene Bundesbürger, die eigentlich in einer Beziehung leben, wollen häufig lieber alleine die erotischen Inhalte genießen. Da gibt es vor allen Dingen zwischen Männern und Frauen große Unterschiede. Während also fast die Hälfte aller Männer lieber alleine Pornos anschaut, wollen etwa 63 Prozent der Frauen dabei ihren Partner an ihrer Seite wissen. Ein verhältnismäßig großer Teil der Männer könnte sich beispielsweise auch vorstellen, selbst in einem Pornofilm als Darsteller mitzuwirken. Erwartungsgemäß graut den meisten Frauen vor dieser Vorstellung. Die Studie belegt also auch ein paar der gängigsten Klischees. So wirklich überraschend sind die Ergebnisse also nicht.



Blue Movie – mehr als nur ein Erotikshop

Seit mehr als 25 Jahren ist die Geschäftsleitung vom Blue Movie aus Krefeld in der Erotikbranche tätig – das spiegelt sich deutlich in dem umfangreichen Programm des in der Hochstraße 11 ansässigen Sexshops wieder. Freunde und Anhänger von Live-Ficks vor der Webcam werden sich in dem Geschäft wie zu Hause fühlen, immerhin verfügt es über zwei Duo-Videokabinen mit GH und einen separaten Raum für ungestörten Filmgenuss zu zweit oder zu dritt.

Selbst das lange vernachlässigte Kino im Blue Movie wurde 2010 nach dem Inhaberwechsel wiederbelebt und bietet seitdem erotischen Filmgenuss für Jung und Alt. Ob Hetero oder Nichtraucher, Bi- und Transsexuell oder Gay – in den verschiedenen Kinosälen ist für jede sexuelle Vorliebe was dabei. Und das ist noch längst nicht alles. Im Folgenden stellen wir den Erotikshop aus Krefeld noch einmal genauer vor.

Von Penispumpen bis zum Gangbang

  1. Natürlich verfügt der Erotikshop über eine große Auswahl an Sexspielzeug (u.a. Vibratoren, Penispumpen, Liebespuppen, Masturbatoren), Dessous und High Heels. Aber auch Kondome, Bücher, Magazine und DVDs gehören zur Standardausstattung eines gut geführten Geschäftes. Wer es etwas ausgefallener oder versauter mag, findet natürlich auch allerhand Bizarres im Blue Movie. Es ist für jeden Geschmack was dabei.
  2. Damit sich die Kunden vor Ort wohlfühlen, sorgt die Geschäftsleitung dafür, dass die Räumlichkeiten immer gepflegt und sauber sind, zudem wird das Repertoire regelmäßig um neue Erotikfilme erweitert. Und wer noch Fragen zu verschiedenen Sextoys oder anderen Artikeln aus dem Blue Movie hat, kann sich zudem im dem Erotikshop von den Mitarbeitern kompetent beraten lassen.
  3. Wer auf Live-Ficks vor der Webcam steht, wird an dem privaten Kino Gefallen finden: Zwischen gemütlichen Sitzreihen, Sitzecken und Nischen können Singles wie auch Pärchen erotische Filme genießen und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Für Frauen ist der Kinobesuch kostenlos, Männer und Pärchen zahlen hingegen von Montag bis Sonntag jeweils acht Euro pro Tag – es sei denn, sie genießen den Joyclub-Rabatt, dann sinkt der Preis auf sechs Euro.
  4. Wer im Blue Movie hingegen richtig zur Sache gehen möchte, kann in dem Erotikshop auch eine frivole Feier im privaten Kreis, eine intime Fotosession oder einen Gang Bang organisieren (lassen). Die Geschäftsleitung ist stets bemüht, die sexuellen Vorlieben ihrer Kundschaft zu erfüllen – mögen sie noch so versaut sein. Deshalb werden auch regelmäßige Besucher von Live-Sex im Internet in jedem Fall vor Ort fündig, zum Beispiel in einer der Videokabinen mit GH.



Geile Sexseiten:

Live Fick Portale:

Toplisten:

  • Livecams
  • Pornhub
  • Sextopliste
  • Webcam Geld verdienen